Opa Karsten kocht (Rezepte)

  • Eierlikörkuchen

    • 125 g Mehl
    • 125 g Speisestärke
    • vier gestrichene Teelöffel Backpulver
    • 250 g gesiebter Puderzucker
    • zwei Packungen Vanillezucker
    • fünf Eier (Größe M)
    • 200 ml Speiseöl (Sonnenblumenöl)
    • 300 ml Eierlikör


    Mehl, Speisestärke, Backpulver, Puderzucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und vermischen. Danach die Eier, Speiseöl und Eierlikör dazugeben.


    Die Form ausfetten und mit Semmelbrösel betreuen. Den Kuchen bei 160 Grad (Heißluft) oder 180 Grad (Ober- und Unterhitze) backen. Zehn Minuten auskühlen lassen und danach stürzen.

  • Soljanka

    • drei Knoblauchzehen
    • 250 g Zwiebeln
    • Esslöffel Sonnenblumenöl
    • 200 g geräucherter, roher Schinken in Stücken
    • zwei rote Paprika
    • 100 g Essiggurken
    • 30 ml Essigsud von den Essiggurken
    • 200 g Salami
    • 200 g Jagdwurst
    • 200 g Lyoner
    • 150 g Tomatenmark
    • ein Lobeerblatt, getrocknet
    • 1 - 2 TL Sambal Olek (ein Teelöffel reicht, zwei ist schon "etwas" schärfer)
    • ein Brühwürfel (Gemüsebrühe)
    • ein Teelöffel Senf mittelscharf
    • 500 ml Wasser
    • Saure Sahne


    Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und zusammen mit dem Schinken im Topf anbraten.
    Paprika und Essiggurken kleinschneiden und mit in den Topf geben und anbraten.

    Salami, Jagdwurst, Lyoner in Mundgerechte Stücke schneiden, Tomatenmark, Sambal Olek, Brühwürfel, Senf in den Topf geben und durchmischen. Wasser und Sud von den Essiggurken dazu geben.

    Die Soljanka ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Abschmecken.

    Die Soljanka mit der sauren Sahne abschmecken.

  • Hab auch was super leckeres:


    Honig Sesam Hähnchen mit Reis:


    Marinade:


    -2 Eier

    -2 Esslöffel Sojasoße

    -4 Esslöffel Maismehl

    - Sesamkörner


    Soße:

    60 ml Wasser

    80 Gramm Honig

    2 Esslöffel Tomatensoße

    1 Teelöffel Sesamöl

    Saft einer Zitrone

    Zitronenraspel einer halben Zitrone

    1 Prise Zimt (optional)


    Marinade:

    Eier und Sojasoße mit Schneebesen verquirlen. Hähnchen in Medaillons schneiden und vermischen, 20 Minuten stehen lassen. Dann Maismehl vermischen bis keine klumpen mehr da sind. Hähnchen in Friteuse oder Pfanne goldbraun frittieren. Ich empfehle kein Olivenöl zu nehmen da der Geschmack sonst zu penetrant ist.




    Soße:

    Alles vermischen und kurz aufkochen, dann auf niedriger Temperatur köcheln bis es dickflüssig wird.


    Soße mit Hähnchen und Sesamkörner vermischen.


    Schmeckt super zu Reis oder Nudeln :)



  • Ein Forum Bereich, der mir mundet (weil Beruf).


    Klassisches Panna Cotta Rezept (gekochte Sahne, italienisch) :


    -1000g Sahne

    -100g Zucker

    -6 Blatt Gelatine

    -1 Vanille Schote (kann durch 1 Tonkabohne ersetzt werden ;) )

    -prise Salz


    Als allererstes die Gelatine in einer kleinen Schüssel mit kaltem Wasser einweichen.

    Sahne, Zucker und Vanille Schote (halbiert, ausgekratzt und samt Schale in den Topf) kurz aufkochen lassen,

    vom Herd nehmen und 5 Minuten ziehen lassen. Die Gelatine aus dem kalten Wasserbad nehmen,

    ausdrücken und in die Sahne geben. Umrühren, bis die Gelatine sich auflöst und in einen Messbecher sieben

    (So wird die Schale der Vanille aufgefangen, ohne dass man sich verbrennt).


    Dadurch das die Masse jetzt in einem Messbecher ist, kann man es in vielerlei Gefäße füllen.

    Ganz klassisch in ein Dessert Glas, oder direkt in die Kaffee Tasse.

    Zum Schluss ca. 2 - 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.


    Nach den 2 - 3 Stunden (Bitte nicht zuvor, da die Gelatine noch nicht fest geworden ist!)

    Dieses Dessert kann man mit beliebigem Obst aus garnieren.

    Man kann auch ein paar Früchte nehmen, sie pürieren und nach dem fest werden als "Spiegel" darauf verteilen.

    Einen Saft (zB. Orange) aufkochen, mit Weizen stärke (Mondamin, Soßenbinder) abbinden, und anschließend auf das Dessert verteilen. Das muss dann auch fest werden lassen (1 Stunde).

    ... Oder einfach blanko genießen!


    Bon Appetite

    Lust auf eine Runde League of Legends?


    Join mir auf dem noAim TeamSpeak³!


    Summoner: TiltKiz

    <3

  • Ganze simpel ... Putengeschnetzeltes!


    500g Geschnetzeltes Putenfleisch (klein geschnitten)

    300g Champignons

    1 Zwiebel

    1 EL Butter

    1 EL Mehl

    125g trockener Weißwein

    200g Sahne

    Öl, Salz, Pfeffer, frische Kräuter (Petersilie zB.)


    Die Zwiebeln klein würfeln, die Champignons putzen und schneiden. Das Putenfleisch in einer vorgeheizten Pfanne
    mit Öl anbraten, währenddessen die Butter mit dem Mehl in einer separaten Schüssel vermengen und anschließend das

    Fleisch aus der Pfanne nehmen. In derselbigen Pfanne braten wir nun die Zwiebeln glasig und geben die Champignons

    dazu. Wenn alles schön angebraten ist, mit dem Weißwein und der Sahne aufgießen. Jetzt kommt in die Sahne

    Wein Mischung die Buttermischung rein, gut umrühren und durchkochen lassen (abschmecken nicht vergessen).

    Zum Schluss kommt jetzt das Fleisch in die Sahne Soße rein, umrühren und mit frischen Kräutern (und Beilage: zb. Reis, Nudeln oder Spätzle) servieren.


    Ps: Wenn ihr einen Teil der Champignons durch Ananas ersetzt, vom Weißwein ca. die hälfte mit Ananas Saft,

    und noch ein wenig Curry Pulver/Paste übrig habt einfach rein damit. Schmeckt auch ganz lecker :D !


    'Nen guten!

    Lust auf eine Runde League of Legends?


    Join mir auf dem noAim TeamSpeak³!


    Summoner: TiltKiz

    <3

    Edited once, last by melle ().

  • Ich kann nicht aufhören! Das macht Spaß :D


    Etwas einfaches zum Backen: spanischer Mandelkuchen


    6 Eier größe M

    200 g Puderzucker

    200 g Mandelgrieß

    prise Salz, Orangenschale, Zimt, Vanille


    Eine Orange (unbehandelt/Bio) heiß abwaschen, mit einer Raspel die hälfte der Orange abreiben und aufheben.

    Die Eier trennen. Das Eiweiß mit der prise salz und das Eigelb mit dem Puderzucker aufschlagen (Eigelb schaumig schlagen, Eiweiß steif schlagen). Mit einem Schaber die beiden Ei Massen vorsichtig unterheben.

    Zum Schluss das Mandelgrieß mit den restlichen Gewürzen (Auch die Orangenschale) vorsichtig unterheben.

    !Wenn man es zu schwungvoll/hastig macht, fällt die Masse wieder zusammen da die ganze Luft die eingearbeitet wurde,wieder raus geworfen wird!

    Anschließend in eine Springform (26/28 cm Durchmesser) die gefettet und der Boden mit Backpapier abgedeckt wurde reingeben.


    Bei 160°C Ober- und Unterhitze für 35 Minuten backen.

    ~Mit Puderzucker und gerösteten Mandeln servieren!


    Ps: Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob dieser Kuchen (oder auch andere Sorten) durchgebacken ist:

    Nehmt euch einfach ein Obstmesserchen/Holzstäbchen und piekt in die Mitte des Kuchen rein (Bis zum Boden),

    wartet ganz kurz und holt es wieder raus. Hängt noch Masse dran? Stellt lieber noch Mal 5 Minuten.

    Hängt nichts mehr dran? Raus holen und in der Form erkalten lassen.



    Bon Appetite

    Lust auf eine Runde League of Legends?


    Join mir auf dem noAim TeamSpeak³!


    Summoner: TiltKiz

    <3

  • Wie versprochen: Bienenstich! (Musste das Rezept zuerst umrechnen)


    Der Teig:

    -128g Mehl

    -20g Zucker

    -20g Butter

    -8g Milchpulver (Es geht auch herkömmliche Milch)

    -8g Hefe

    -20g Eigelb

    -45g Wasser

    Salz, Zitrone, Vanille (je 1 Prise)


    Alle trocken Zutaten in einer Schüssel wiegen. In einer separaten Schüssel die Hefe mit den Flüssigkeiten (Zimmertemperatur!) aufschlemmen. Dann die gesamte Flüssigkeit in die trocken Zutaten geben und solange kneten,

    bis der Teig sich vom Tisch lösen kann. Den Teig wieder in eine Schüssel geben (darunter etwas Mehl verstreuen) und 30 Minuten ruhen lassen. Nach der Teig ruhe wird dieser rund ausgerollt, bis er in eine Springform (26/ 28 cm Durchmesser) passt. Springform am Rand fetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Nachdem der Teig in die Form gelegt wurde, igeln und wieder ruhen lassen (am besten 1 Stunde, bei wärme), damit er aufgehen kann. In der Zwischenzeit kann man den Belag und die Füllung vorbereiten (die Füllung wird später heiß auf dem Bienenstich verteilt. Am besten ca 15 Minuten bevor der Rohling in den Backofen kommt). Die Backtemperatur liegt bei 180°C - 190°C, Backzeit 18- 20 Minuten.


    Belag:

    -30g Zucker

    -30g Honig

    -50g Butter

    -10g Sahne

    -60g Mandeln


    Zucker, Honig, Sahne und Butter aufkochen lassen (bis es eine LEICHTE Karamell Farbe erreicht hat), vom Herd nehmen

    und Mandeln unterrühren. Kurz stehen lassen damit der Teig durch die Hitze nicht wieder zusammenfällt, aber nicht zu lange, da der Belag sonst fest wieder und sich nicht schön verteilen lässt. Ist der Belag schön drauf verteilt? Ab in den Ofen!

    Nach dem Backen, den Teigling kurz abkühlen lassen, am Rand lösen, aus der Springform entnehmen und vollends auskühlen lassen. (Springform muss nicht gespült werden, wird später wieder gebraucht.)


    Die Füllung:

    -250g Vollmilch

    -70g Zucker

    -40g Eigelb

    -20g Krempulver (Mondamin, Soßenbinder)

    -70g Eiklar

    -5g Vanille

    -prise Salz


    Milch (200g), Zucker, Eigelb und Gewürze in einem Topf gute verrühren und aufkochen lassen. Den Rest der Milch (50g) und das Krempulver verrühren, unter die kochende Milch geben und kräftig rühren bis man einen Pudding (Vanillekrem) hat. Diesen Beiseite stellen. In einer sterilen (Eher fettfrei/sauber) Schüssel das Eiklar mit einer prise Salz zu einem Schnee schlagen und unter die LEICHT abgekühlte Vanillekrem heben. Wenn die gekochte Krem zu heiß ist, wird aus dem Eiklar sonst Rührei.

    (Tipp: Wenn in der Schüssel, in dem ihr Eiklar aufschlagen möchtet, zuvor Butter ö.ä. drinnen war, kann es dazu führen dass es sich nicht aufschlagen lässt. Deshalb einfach zuvor mit Spüli drüber gehen und mit kaltem klaren Wasser ausspülen. So das keine Rückstände mehr drinnen sind.

    Und keine Sorge beim Eiklar! Der Schnee wird noch relativ heiß unter die gekochte Krem gegeben, damit vergehen die meisten Keime vor denen die meisten Leute Angst haben. Und nehmt am besten frische Eier, oder noch besser: pasteurisiertes Ei.)


    Nachdem alles schön erkaltet ist, wird unser Bienenstich mit einem Sägemesser halbiert (waagerecht, hurr durr).

    Der Deckel in 12 Teile eingeteilt, geschnitten und beiseite gelegt. Nun kommt die untere Hälfte wieder zurück in die Springform (Ohne Backpapier oder andere Sachen, einfach nackig mit der Schnittfläche nach oben rein), danach kommt

    eure Vanillekrem rein und schön gleichmäßig verteilen. Zum Schluss kommt euer Deckel (Bestehend aus 12 Teilen) auf

    die Vanillekrem und danach den Bienenstich für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.


    Nachdem alles schön fest ist kann man den Bienenstich anrichten. Mit einem kleinen Obstmesser am Rand der Springform entlangfahren damit die Vanillekrem gelöst wird und man kann den Bienenstich jetzt aus der Form nehmen

    (wenn man natürlich alles richtig gemacht hat ;) ). Mit Puderzucker abstauen und fertig!


    Bon Appetite

    Lust auf eine Runde League of Legends?


    Join mir auf dem noAim TeamSpeak³!


    Summoner: TiltKiz

    <3

  • Und im Anschluss was ganz einfaches aus der türkischen Küche: Yoğurtlu Tatlisi


    Masse:

    -800g Joghurt

    -200g Vollei (4 Eier größe M)

    -200g Zucker

    -125g Butter

    -500g Grieß (Hartweizen)

    -12g Backpulver

    Zitronenabrieb/Aroma


    Als erstes den Backofen auf 180°C vorheizen, und eure Springform (26 - 28cm Durchmesser) am Rand fetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Danach die Butter auflösen, den Rest der Zutaten in einer Schüssel wiegen und alles

    verrühren. Zum Schluss die Butter in die Masse und noch Mal umrühren bis alles eine Masse ist. Diese kommt dann in eure Springform und Anschließend für ca. 45 Minuten in den Ofen. Während das backt, macht ihr einen Leuterzucker (Zuckersirup).


    Leuterzucker:

    -200g Zucker

    -150g Honig

    -800g Wasser


    Alles in einen passenden Topf geben und aufkochen lassen, bis es leicht anfängt dick zu werden. Also ca 5 - 10 Minuten köcheln lassen reicht schon.


    Nachdem der Kuchen durch gebacken ist, und aus dem Ofen rauskommt, kann man ihn direkt mit dem Leuterzucker in der Form tränken(Alles auf dem Kuchen verteilen, der saugt es auf keine Sorge :D ). Am besten die Springform in eine Hitzefeste größere Form reinstellen, da der Saft dabei austreten

    könnte! Nur noch auskühlen lassen, mit ein paar Nüssen und Puderzucker garnieren und fertig!



    Bon Appetite

    Lust auf eine Runde League of Legends?


    Join mir auf dem noAim TeamSpeak³!


    Summoner: TiltKiz

    <3

  • Guten Tag. Ich hatte da wohl eine Phase mit diesem Thread, werde versuchen ab und an Mal neue Rezepte zu posten.


    Heute machen wir Mal einen Zwiebelkuchen.


    Boden (Mürbeteig):

    -300g Mehl

    -100g Margarine (oder Butter)

    -1 TL Backpulver

    -1/2 TL Salz

    -6 EL Milch

    - 1 Ei


    Füllung:

    -1kg Zwiebelwürfel

    -60g Butter

    -60g Speck (oder auch nicht? Kann man selbst entscheiden)

    -125g Sauerrahm

    -125g Milch

    -60g Mehl

    -3 Eier

    -Salz, Kümmel (Nach Bedarf)


    Wir fangen mit dem Boden an, damit er etwas ruhen kann während wir die Füllung zubereiten.

    Zuallererst wird das Fett mit dem Salz gut verknetet bis es weich wird, danach kommt das Ei rein und wird

    auch verknetet. Nach dem Ei folgt die Milch, und zum Schluss die trockenen Zutaten. Den Teig nur solange kneten,

    bis kein Mehl mehr sichtbar ist. Wird er zu lange geknetet, kann er mürbe werden und schwer zum verarbeiten.

    Den Teig in eine Schüssel geben, abdecken und für mindesten 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.


    (In der Zwischenzeit können wir den Ofen anwerfen: 200°C - 210°C Ober- und Unterhitze)


    Die Zwiebeln schälen, würfeln und zusammen (oder auch nicht?) mit dem Speck in der Pfanne glasig dünsten

    und anschließend abkühlen lassen.

    Die Restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und gut durchrühren. Beachtet: Da müssen später auch die Zwiebeln

    und der Speck reinpassen.

    Wenn der gute salzige Mürbeteig fertig mit der Ruhezeit ist, wird er ausgerollt. Natürlich nicht zu dünn (Sonst zerfällt der Kuchen nach dem lösen) und nicht zu dick (Der Teig muss für alles reichen, und nur Teig ist ... naja Bäh-).

    Ich fange meistens mit der unteren Seite an (natürlich benutze ich eine 28cm Durchmesser Springform, Boden mit Backpapier ausgelegt und Rand mit Butter gefettet!), und mache mit dem Rest eine lange Schlange, schneide diese zurecht und klebe sie an den Springform Rand. Also im Prinzip ist der Mürbeteig fast Rand hoch mit der Springform.


    Jetzt kommen die Zwiebeln und Co. in die Masse, gut verrühren und dann ab in die Springform mit Mürbeteig.

    Ps.: Habe den Mürbeteig am Boden vorher geigelt (gestipfelt, Löcher gemacht etc. damit es keine Blasen bildet.)

    Nachdem alles schön in der Form ist (einfach reinkippen? Ja.) kommt der Kuchen für 30 - 45 Minuten in den Ofen.


    Q: Woher weiss ich das der Kuchen fertig gebacken ist?

    A: 1. Wenn er eine schöne goldbraune Farbe aufweist. 2. Vorsichtig antasten. Wirkt er kompakt (durch und durch) ist er fertig.


    'nen Guten.

    Lust auf eine Runde League of Legends?


    Join mir auf dem noAim TeamSpeak³!


    Summoner: TiltKiz

    <3

  • Dann mach ich auch mal was :)


    Bacon-Burger-Rolle


    Auch wenn aktuell keine Partys stattfinden dürfen.. irgendwann ist es hoffentlich wieder so weit!


    Ich möchte euch mal ein Rezept teilen, welches ich normalerweise immer zu meinen Superbowl Partys zubereite.



    Es handelt sich um eine Bacon-Burger-Rolle.



    (Bild dazu gibts im Anhang!)



    Was braucht ihr dazu ?


    Zutaten pro Rolle:


    - 900 Rinderhackfleisch


    - 1 Packung Hinterschinken (ca.100g)


    - 2 Packungen Cheddar Scheiben (mind. 16 Stück)


    - Feldsalat oder Rucola (fürs Gewissen :) )


    - pro Rolle mind. 3 Packungen Frühstücks-Bacon




    Die Bacon-Burger-Rolle ist für Partys top, weil sie jedem schmeckt (meine Erfahrung) und schnell und einfach zubereitet ist.



    Zubereitung: (ca. 20 min Pro Rolle)



    Ihr braucht ein Backblech (kein Gitter!).


    Dieses Blech legt ihr mit Alufolie so aus, dass rundrum noch ein wenig übersteht.


    Das Hackfleisch in einer Schüssel würzen (analog zur Herstellung von Buletten/Frikadellen/Fleischpflanzerl - je nach dem wie ihr die Dinger zuhause nennt :) ).


    Anschließend packt ihr das Hack auf die Alufolie und verteilt es durch Drücken und vorsichtigem Schieben so auf dem Blech, dass es aussieht wie ein Pizzateig... nur halt aus Hack anstatt Teig.


    Nun packt ihr den Cheddar Käse so auf das Hack, dass ungefähr überall was ist. Am besten auf den langen Seiten nicht direkt bis zum Rand, sonst suppt der Käse an beiden Enden raus, wenn ihr die Rolle in Backofen packt. Danach verteilt ihr den Schicken darauf. Ist der Käse und der Schinken drauf, wird, damit auch was gesundes drin ist, ein wenig Salat darauf verteilt.


    Ist das alles erledigt, wird vorsichtig mit Hilfe der Alufolie das ganze enigerollt. WICHTIG!!! Jetzt so einrollen, dass die Aufolie nicht komplett mitgerollt wird. (Nein ich halt euch nicht für doof ich kenne nur einen, der das echt fertiggebracht hat und dann alles wieder abrollen musste :D Am besten einfach durch vorsichtiges hochziehen der Alufolie rollen.


    Ist das ganze eingerollt, packt erstmal (am besten noch auf der Alufolie liegend) die Rolle beiseite.


    Nun legt ihr das Backblech nochmal mit Alufolie aus und verteilt über die komplette Fläche den Bacon (hebt euch aber noch ein paar Streifen auf, falls ihr nicht genug gekauft habt. - Ich kauf immer 1-2 Packungen mehr... hat man am nächsten Tag zur Not noch Bacon übrig fürs Frühstück!).


    Ist das Blech komplett mit Bacon ausgerollt, dann nehmt die Rolle (ohne Alufolie!) und packt sie genau in die Mitte auf den Bacon.


    Nun mittels der Alufolie den Bacon um die Rolle wickeln. Eventuell,sollte dann an der Oberseite Hack zu sehen sein, noich mit dem übrigen Bacon "flicken". Dann die Alufolie


    Solltet ihr die Rolle schon vor der Party vorbereitet haben, kann die in Alufolie in Kühlschrank.



    Die Zubereitung im Backofen dauert 1 Stunde.


    1. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen


    2. Rolle für 40 min mit Alufolie umwickelt in den Backofen


    3. Anschließend Temperatur auf 200°C Umluft erhöhen und die Alufolie so Öffnen, dass Oberseite und Seiten der Rolle frei liegen


    4. Die Rolle nun bei 200°C für 20-25 min drin lassen, bis der Bacon eine schöne bräunliche Farbe bekommt


    5. Rolle rausnehmen, in Scheiben schneiden, schmecken lassen



    Zu Menge... bei Superbowl Partys mache ich immer 3 Rollen, da ich gute Esser zu Gast habe :D


    1 Rolle würde ich sagen reicht normal für 6-8 Personen. Je nachdem wie reichlich es Vor- und Nachspeisen gibt und Beilagen zur Rolle gereicht werden.



    VG



    Stefan